Anfragen an den Gemeindevorstand

Anfrage der UWG-Fraktion vom 24.09.2016

Vorlage BV-2016-0762 - Energetische Sanierung Bürgerhaus Zellhausen

Gewerk Heizung/Sanitär

So sind im Gewerk Heizung/Sanitär verschiedene Gebäude zusammengefaßt, wir hätten das gerne aufgeschlüsselt nach den verschiedenen in der Vorlage genannten Gebäude:

  • Sporthalle
  • Kindergarten
  • Umico-Gebäude
  • Bürgerhaus, hier wenn das möglich ist aufgeschlüsselt nach
    • Saal inkl. Nebenräume
    • Gaststätte
    • Verwaltung
    • Wohnung

Die einzelnen Ausgabenposten sollten noch aufgeschlüsselt werden nach:

  1. Sanierungsmaßnahmen, die aufgrund Alter/Zustand der aktuellen Anlagen auf jeden Fall im Laufe der nächsten Jahr gemacht werden müssen, sowie
  2. Maßnahmen zur Energieeinsparung, hier sollte die Einsparpotentiale sowie der Amortisationszeitraum angegeben werden.

Bisher wurde eine zentrale Heizung für Bürgerhaus/Sporthalle etc. verwendet. In den Erläuterungen des Ingenieurbüros Stein werden die Vorteile einer Umstellung auf getrennte Heizungen für Bürgerhaus und Sporthalle aufgeführt. 

Wurde auch die Möglichkeit einer zentralen Anlage für Kraft-Wärme-Kupplung, ggf. mit erneuerbaren Energiequellen, geprüft ? Immerhin entspricht das auch den geforderten Maßnahmen im Klimakonzept (Maßnahmenteil EE4 und EE5).

Gewerk Allgemeine Architektur

Im Gewerk Allgemeine Architektur sind offensichtlich nur Maßnahmen zur energetischen Sanierung für das Bürgerhaus aufgeführt. Allerdings ergibt eine solche Maßnahme nur einen Sinn, wenn die Außenhülle eines Gebäudes komplett geschlossen ist. 

Wir benötigen daher die Kostenschätzung für die komplette energetische Maßnahme einschließlich Erdgeschoß und eventuell Kellerräume.

Auch hier sollten die einzelnen Ausgabenposten noch aufgeschlüsselt werden nach:

  1. Sanierungsmaßnahmen, die aufgrund Alter/Zustand des Ist-Zustandes auf jeden Fall im Laufe der nächsten Jahr gemacht werden müssen, sowie
  2. Maßnahmen zur Energieeinsparung, hier sollte die Einsparpotentiale sowie der Amortisationszeitraum angegeben werden.

Antwort:

Allgemeines
Maßnahmen zur Energieeinsparung, Einsparpotentiale und Amortisationszeitraum.

Die Einsparpotentiale können nur für die zukünftig verbrauchte Energie benannt werden. Hier kann man das Bürgerhaus in Mainflingen zu Grunde legen. Eine Berechnung in Zahlen setzt voraus, dass die zukünftige Rohstoffpreisentwicklung einbezogen wird, sowie die weitere Klimaentwicklung. Hierzu kann man höchstens Statistiken zu Grunde legen. Eine energetische Sanierung (Dämmung der gesamten Gebäudehülle) hat allein im

Einsparpotential von Energie schon Ihre Berechtigung. Die Überlegung Lüftungsanlagen mit

Wärmerückgewinnung auszustatten, ist hier schon einfacher zu benennen. Wie oft wird ein Gebäude für Veranstaltungen oder sonstiges genutzt? Lohnt sich anhand von Belegungsplänen für Bürgerhäuser, Sporthallen ect pp. eine solche Investition.

Eine Amortisierung von Toilettenanlagen, Renovierungen von Umkleidekabinen oder ähnlichen wird es so nicht geben. Eine Berechnung setzt die Anschaffungskosten und den Gewinn / Ertrag zur Berechnung voraus. Eine Aufsplittung einzelner Komponenten ist allein daher nicht möglich, da es einen gemeinsamen Heizkreislauf gibt und damit nur einen Gesamtverbrauch von BGH Saal, Nebenräumen, Gaststätte, Sporthalle, Kita und Unicogebäude. Man kann nur eine Gesamteinsparung wiedergeben.

Getrennte Heizung für Sporthalle, Kita und Unicogebäude  Kraft-Wärme-Kupplung

Das Konzept wurde bereits berücksichtigt. Alle vorab getätigten Investitionen (neuer Warm-wasserspeicher SPH Zellhausen) wurden bereits so angeschafft, dass diese Anlage an eine Solarstromanlage angeschlossen werden kann. Weiterhin werden die anstehende Reparatur der RLT Anlage (Aufsatzkranz) auch so ausgeführt, das eine Wärmedämmung vorgesehen ist. Alle Maßnahmen die vor der energetischen Sanierung anfallen und nicht warten können, werden bereits so ausgelegt, als wenn man in der Sanierung wäre um später die Komponenten zusammenführen zu können. Diese Herangehensweise wurde auch bei der Ausführung (Ausschreibung) Lüftungsanlage der Sporthalle berücksichtigt. Eine volle Nutzung dieser Investitionen, kommt aber erst zum tragen, wenn das Dach der Sporthalle saniert wurde und man eine Solaranlage integriert hat. Durch die momentan gegebene Situation, ist es nur möglich schrittweise die volle Umsetzung zu machen. Die Sanierung des Bürgerhauses ist dafür Grundlage, sowie die Trennung der Heizkreisläufe.

Kosten

Unicogebäude

Die Abtrennung und Verlegung eines eigenen Gasanschlusses wurden mit 16.500 € beziffert.

Da die Vereine die Abtrennung wünschen, um den Wärmeverlust durch den Weg bis zum Unicogebäude zu vermeiden, würden diese die Heizungsanlage im Gebäude selbst tragen. Hier wurde bereits ein Kostenvoranschlag für die Vereine eingeholt und die notwendige Größe der Anlage ermittelt. 

Kita Farbenland

Die Kita wird an den Heizkreislauf der Sporthalle angeschlossen. Hier müsste man den Kostenanteil nach ccm im Vergleich zur Sporthalle ermittelt werden.

Zu den weiteren Fragestellungen fügen wir nach Objekten differenzierte Kostenauflistungen bei.

Anlage 1 - Sanierung Sporthalle / Bürgerhaus / Verwaltung Heizzentrale, WC Bereiche
Anlage 2 - Sanierung Bürgerhaus Dach - 1 Bauphase