Anfragen an den Gemeindevorstand

Anfrage des Gemeindevertreters Handreke vom 02.10.2016

Und damit Sie sowie ich uns auch noch in ein paar Wochen die Antwort in Erinnerung rufen können, bitte ich Sie um eine schriftliche Beantwortung meiner nachstehenden Fragen:

1.) Wie hoch sind bisher die Ausgaben, die von der Gemeinde in den letzten Jahren (bitte nach Zeitraum/Projekt trennen) unter den Oberbegriffen „Sonnenoffensive Mainhausen“ und „Klimaschutzkonzept“ aufgewendet worden?

2.) Welchen Nutzen hat die Gemeinde davon bisher gehabt und welcher Vorteil hat sich durch die Ausgaben für die Bürgerinnen und Bürger ergeben?

3.) Was hat die Ausarbeitung und Erstellung des Endberichts vom 23.08.2016 über das „Integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Mainhausen“gekostet?

Antwort:

Zu 1)

Nach bzw. mit der Beschlussfassung zu „Sonnenoffensive Mainhausen“ (B-2010-0055) wurden folgende Maßnahmen beschlossen und umgesetzt:

B-2011-1059  
Solarthermische Anlage Funktionsgebäude Badesee Mainflingen

Solaranlage Campingplatz  
Anschaffungskosten: 7.312,00 €
AfA:    731,00 €
Reparaturkosten:       0,00 €
Zins/Tilgung:       0,00 €
Eigenverbrauch !  

 

Solaranlage Sanitär alt  
Anschaffungskosten: 6.909,40 €
AfA:   691,00 €
Reparaturkosten:      0,00 €
Zins/Tilgung:      0,00 €
Eigenverbrauch !  


B-2010-0059
Photovoltaikanlage Trauerhalle Zellhausen

Anschaffungskosten:   63.838,00 €
AfA:       731,00 €
Reparaturkosten:        50,00 €
Zins/Tilgung:    4.326,00 €
Einnahmen/Eigenverbrauch !  + 7.534,00 €


B-2010-0058                     
Photovoltaikanlage Feuerwehrhaus Zellhausen

Anschaffungskosten:   144.88,00 € €
AfA:       5.803,00 €
Reparaturkosten:         100,00 €
Zins/Tilgung:      8.652,00 €
Einnahmen/Eigenverbrauch !  + 14.350,00 €


B-2010-0207                      
Unabhängige Verbraucherinformation                                               

Für die Verbraucherinfo entstanden keine Kosten, da ein kostenloses Angebot. Lediglich für die Koordination der Beratungszeiten sind Personalkosten angefallen, die mit ca. 1 Stunde wöchentlich geschätzt werden können.

B-2011-0160
Informationsveranstaltungen für Grundschulen und KITAs

Alle gemeindlichen KITAs sind mittlerweile als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert. Damit steht das Erkunden von Umwelt, Natur und Naturwissenschaften auf dem Projektplan der KITAs. Ökologische Themen werden somit regelmäßig aufgegriffen.

Zu 2)

Diese Frage kann jeder Gemeindevertreter, jede Bürgerin und jeder Bürger für sich beantworten. Der Gemeindevorstand wird Fragen nur mit Fakten beantworten.

Zu 3)

B-2014-0261
Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes

Antragstellung Fördermittel/nicht förderfähig     2.499,00 €
Kosten Konzepterstellung/förderfähig   36.923,00 €
Öffentlichkeitsarbeit/Einladungen     1.248,31 €
Förderbetrag + 31.182,00 €
     
Tatsächlich verausgabter Eigenanteil     9.285,76 €