Pressemeldungen

A 3: Start der Sanierungsarbeiten zwischen Anschlussstelle Hanau und Seligenstädter Dreieck

Zwischen der Anschlussstelle Hanau und dem Seligenstädter Dreieck geht die grundhafte Sanierung an der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg weiter. Die Arbeiten beginnen am Dienstagabend (23.04.) und umfassen die grundhafte Erneuerung der gesamten Fahrbahn einschließlich des Standstreifens.

Aufgrund ihrer Länge mit insgesamt 8,5 Kilometern und der Aufrechterhaltung aller Fahrstreifen wird die Baumaßnahme in drei Bauabschnitte mit je zwei Bauphasen geteilt, wobei in diesem Jahr zwei Bauabschnitte durchgeführt werden sollen. Nach einer Winterpause folgt der dritte Bauabschnitt ab voraussichtlich März 2020 bis Oktober 2020.

Feierstunde zum Jubiläum

25 Jahre Seniorenberatung in Hainburg und Mainhausen

Im April 1994 nahm die Caritas-Seniorenberatung für die Gemeinden Hainburg und Mainhausen ihre Arbeit auf. Seit nunmehr 25 Jahren gibt es dieses Angebot, das die Caritas in Kooperation mit den beiden Kommunen zur Verfügung stellt. Anlässlich des Jubiläums veranstaltete der Caritasverband Offenbach am Montag, den 15. April 2019, eine Feierstunde mit geladenen Gästen in den Räumen der Caritas Seligenstadt in der Kolpingstraße.

Caritasdirektor Michael Klein und Ute Kern-Müller, Bereichsleiterin für Gesundheit und Pflege ambulant, begrüßten die Gäste, ganz besonders Bürgermeisterin Ruth Disser aus Mainhausen und Bürgermeister Alexander Böhn aus Hainburg. Sie sprachen den Vertretern der Kommunen und allen anderen anwesenden Netzwerkpartnern ihren herzlichen Dank aus für die langjährige gute und wertschätzende Zusammenarbeit und die wichtige Unterstützung im Bereich Seniorenarbeit.

Im Anschluss gab Seniorenberater Frank Kollmus, der die Beratungsstelle für ältere Bürger und ihre Angehörigen mit aufgebaut und geprägt hat, einen Rückblick auf seine Arbeit in den vergangenen 25 Jahren. Dabei ging er auch auf aktuelle Themen ein.

Sozialminister verweigert verbesserten Versicherungsschutz bei tödlichen Unfällen und für dauerhaft Schwerstverletzte

Die 72.000 hessischen Freiwilligen Feuerwehrleute stellen den Schutz für die hessische Bevölkerung bei Feuer, Technischen Hilfeleistungen, aber auch Hochwasser und bei Sturmschäden sicher. In 2.600 Feuerwehren wird die Einsatzbereitschaft, neben der Aus- und Fortbildung, sichergestellt.

Bei einem Unfallereignis sind die ehrenamtlich tätigen, Freiwilligen Feuerwehrleute bei der Unfallkasse Hessen (UKH) versichert. Die UKH ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung der öffentlichen Hand und Teil der deutschen Sozialversicherung. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit einer Selbstverwaltung, bestehend aus Vertreter*innen der Versicherten und der Arbeitgeber*innen. Die zu erbringenden Leistungen sind im Gesetz und in Satzungen geregelt.

Mainhausen radelt erneut für ein gutes Klima!

Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde

Seit 2008 treten deutschlandweit KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Mainhausen ist vom 19.05. bis 08.06.2019 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können Mitglieder des Kommunalparlaments sowie alle BürgerInnen und alle Personen, die in Mainhausen arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de/mainhausen

Wenn der Müll mal wieder illegal entsorgt wird!

Mainhausens Bauhof-Mitarbeiter wöchentlich im Einsatz

Es sieht verheerend aus. Der Abfall fault nicht weit vorm Haus. An den Containerstandorten in Mainhausen stapelt sich der Müll. Rund um die öffentlichen Mülleimer ist es aktuell besonders schlimm. Die Situation ist nicht neu – aber immer wieder ärgerlich.

Woche für Woche fährt der Bauhof montags und donnerstags alle Containerstandorte, Papierkörbe und Bänke ab. „Und trotzdem stapelt sich der Müll“, sagt Bürgermeisterin Ruth Disser. Ob es der Hausmüll ist, der in den öffentlichen Mülleimern entleert wird, alte Autoreifen (im Jahr 2018 insgesamt 63 Stück), die Abladung von Sperrmüll im Wald, die Überreste von nächtlichen Gelagen an öffentlichen Plätzen und auf den Spielplätzen oder aber auch ganz einfach nur die Hinterlassenschaften, für die Hundebesitzer zwar die bereitgestellten „Tüten“ verwenden, diese dann allerdings einfach auf die Wiese werfen. Für alle Mitarbeiter eine unschöne Angelegenheit, wenn im Sommer bei Mäharbeiten diese Überbleibsel erfasst werden.

Carsharing in kleineren Kommunen unkompliziert

Nachfrage in Mainhausen steigt stetig an

Was sich in vielen Städten als großes Problem entpuppt, ist in kleineren Kommunen mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Wie in der Hessenschau am 03.04.2019 berichtet, sieht sich die Stadt Frankfurt vor einem großen Problem Parkplätze für Carsharing-Autos auszuweisen ohne ein geeignetes Konzept. Hier sei die Landesregierung gefragt, die das seit über 1 ½ Jahren in Kraft getretene Bundesgesetz zur Bevorrechtigung des Carsharing (Carsharinggesetz - CsgG) immer noch nicht in Hessen auf den Weg gebracht hat.

Sicheres Grillen: Kein Spiritus auf glühende Kohlen!

Deutscher Feuerwehrverband gibt acht Tipps gegen gedankenlosen Leichtsinn

Berlin – Frühlingshafte Tage locken spätestens an den Osterfeiertagen zum Grillvergnügen im Garten und auf dem Balkon. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) appelliert, gedankenlosen Leichtsinn zu vermeiden. „Planen Sie umsichtig, grillen Sie sicher und achten Sie auch nach Ende des Grillabends auf mögliche Gefahren“, rät DFV-Vizepräsident Hermann Schreck, „so können Sie schmerzhafte Verbrennungen oder Vergiftungen durch Kohlenmonoxid vermeiden!“

Neue Bänke und Bäume für die Fahrradwege

Gemeinde Mainhausen setzt Gemeindevertretungsbeschlüsse um

Wer gerne Fahrrad fährt oder ausgiebig spazieren geht, der kennt womöglich das Bedürfnis zwischendurch zu pausieren und einfach mal die Natur, die einen umgibt, zu genießen. Diesem Wunsch kam die Gemeinde Mainhausen nun auf Antrag der SPD-Fraktion nach und der Fußgänger- und Radweg zwischen den Ortsteilen Mainflingen und Zellhausen und auch der Fahrradweg von Zellhausen nach Seligenstadt erhielten neue Bänke.

In Zellhausen wurde wieder gegraben

Bereits zum neunten Mal war der Zellhügel in der Gemeinde Mainhausen Ort für eine archäologische Grabung. In den ersten beiden Aprilwochen haben bis zu zwölf freiwillige Helfer aus dem ganzen Kreisgebiet eine rund 130 Quadratmeter große Fläche „unter die Lupe genommen“. Die Organisation lag beim Geschichts- und Heimatverein aus Mainhausen, die Grabungsleitung hat die Untere Denkmalschutzbehörde des Kreises Offenbach. Erste Fundstücke haben Landrat Oliver Quilling und die Bürgermeisterin der Gemeinde Mainhausen Ruth Disser am Freitag präsentiert.

Deutsche Glasfaser aktiviert Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte in Mainhausen im Landkreis Offenbach

12.04.2019, Mainhausen. Die Fasern sind gespleißt und der Knopf ist gedrückt: Bürgermeisterin Ruth Disser und Frank Geltinger von Deutsche Glasfaser aktivieren symbolisch die ersten Glasfaseranschlüsse in Mainhausen. Vor knapp 11 Monaten haben sich über 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde für das Deutsche Glasfaser Netz entschieden – jetzt wurden die ersten Anschlüsse aktiviert. In den kommenden Wochen folgen noch viele weitere, so dass planmäßig im Herbst 2019 ganz Mainhausen mit einem reinen FTTH-Glasfasernetz („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) für die digitale Zukunft gerüstet ist.