Pressemeldungen

Seniorenfasching Närrisches Programm bei der Gemeinde Mainhausen


Zum Senioren-Fasching hatte die Gemeinde Mainhausen am Sonntag, den 10. Februar 2019 alle Bürgerinnen und Bürger ab 67 Jahren ins Bürgerhaus Zellhausen eingeladen. Nach der Begrüßung von Bürgermeisterin Ruth Disser und dem Einzug des Zellhäuser Prinzenpaares sowie dem Mainflinger Dreigestirn startete ein buntes Programm aus Garde- und Showtänzen, Büttenreden und Gesang.

Kinderkino im Februar

Am 23. Februar 2019 ab 15.30 Uhr dürfen sich die jungen Besucher im Gemeinschaftshaus Haus Spessartblick, im Ortsteil Mainflingen, wieder auf ein unterhaltsames Kinderkino freuen. Bitte beachten Sie hierzu auch die Plakate. Bei der letzten Veranstaltung votierten die Kinobesucher für eine witzige und turbulente Gaunerkomödie aus Dänemark. Drei Geschwister werden zu Entführern, weil ihre Familie in der Patsche sitzt. Dem von seinem Leben furchtbar gelangweilten Bankierssohn kommt dies gerade gelegen. Doch am Ende zählt mehr als alles Geld, dass man nicht allein bleibt.
Auch zur närrischen Jahreszeit soll Spiel und Spaß rund um den Film natürlich nicht zu kurz kommen, deshalb dürfen die jungen Besucher sich gerne verkleiden.

Knabbersachen und Getränke werden wieder zu erschwinglichen Preisen angeboten.

„Kein Verfahrensende in Sicht“

Beweissicherungsverfahren zu Straßenschäden – Dritter Gutachter bestellt

„Schon im Sommer des Jahres 2013 wurden die Mängel an der Fahrbahn der Hauptstraße im Ortsteil Mainflingen durch die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Mainhausen dokumentiert und nach den Vorschriften der einschlägigen Gesetze zur Ausführung von Bauleistungen und Durchführung von Ingenieurleistung an das seinerzeit mit der Planung beauftragte Ingenieurbüro herangetragen,“ erklärte Bürgermeisterin Disser einleitend. Das Planungsbüro wurde seinerzeit aufgefordert die entstandenen Schäden auf eigene Rechnung beheben zu lassen und die Ursachen für die Schäden, aus Sicht des Bauamtes sind dies die unsachgemäßen Ausführungen von Teilen des Straßenunterbaus, zu untersuchen und nötigenfalls zu beheben.

Was kreucht und fleucht denn da?

Osterferienspiele vom 23. bis 26. April 2019

Die Osterferienspiele finden zu einer Teilnahmegebühr von 45,- € in der Zeit vom 23. April bis zum 26. April 2019 statt. An allen Ferienspieltagen werden die Kinder und Teenies im Alter von 7- 12 Jahren (1. – 6. Klasse) in der Zeit von 08:30 – 16:00 Uhr vom Ferienspielteam des Fachbereichs Jugend & Soziales der Gemeinde Mainhausen betreut.

Neben Bewegungsangeboten in der Sporthalle, allerlei Bastelangeboten usw. haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit zu gemeinsamen Erkundungen aufzubrechen. Hierbei gehen sie zum Beispiel den Fragen nach „Wo steht eine Burg in Mainhausen?“, „Welche Aufgaben erfüllen Schafherden in der Natur?“ und andere interessante Themen aus dem Bereich Natur und Umwelt. Begleitet werden sie hierbei auch von Försterin und Waldpädagogin Iris Husermann von Hessen Forst. 

Jugendsammelwoche 2019

Sinnvolle Jugendarbeit ist wertvoll und braucht Unterstützung. Aus diesem Grund geht auch Mainhausens Jugend sammeln. Die diesjährige Jugendsammelwoche findet in der Zeit vom 05. – 15. April 2019 statt.

Sammelberechtigt sind alle Jugendgruppen von Vereinen und Verbänden. Darunter fallen z.B.: die Jugendfeuerwehr, Pfadfinder, Jugendchöre, die Jugendabteilungen von Sportvereinen etc.

Der Erlös der Sammlung geht zur Hälfte an die sammelnden Gruppen. Die andere Hälfte erhält der Hessische Jugendring zu 30 % und das Stadt- bzw. Kreisjugendamt zu 20 % für die Kinder- und Jugendarbeit.

Interessierte Vereine und Gruppen melden sich bitte telefonisch oder per E-Mail bis zum 15.03.2019 bei der Gemeindeverwaltung Mainhausen – Frau Zöller (E-Mail: k.zoeller@mainhausen.de oder Tel. 06182-890065).

Bau des Amphibienschutzzaunes am 16.02.2019

Am Samstag, den 16. Februar 2019 ab 09:00 Uhr wird auch dieses Jahr wieder von der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerkes Seligenstadt sowie Helfern der Arbeitsgemeinschaft Fledermaus- und Amphibienschutzes Seligenstadt und Mainhausen, des Bundes für Umwelt und Naturschutzes Deutschlands und Mainhäuser Bürgern an der Landesstraße 3065 zwischen Zellhausen und Seligenstadt ein Krötenschutzzaun errichtet. Weitere Helfer sind herzlich willkommen und werden gebeten, einen Hammer zum Einschlagen der Heringe mitzubringen. 

Die etwa alle 15 m eingegrabenen Eimer müssen danach täglich in den frühen Morgenstunden und am späten Abend kontrolliert werden. Auch wenn der Dienstplan inzwischen steht, sind weitere Helfer zur Überbrückung von Ausfällen jederzeit willkommen. Interessenten können sich an das Umweltamt der Gemeindeverwaltung Mainhausen, Herrn Nachtigall, Tel. 06182/890034, wenden.

ASTplus kann an den Start gehen

Aufsichtsrat genehmigt erste Pilotphase des ASTplus im Ostkreis

Der Aufsichtsrat der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH (kvgOF) hat in seiner heutigen Sitzung den Weg für das ASTplus-Pilotprojekt freigemacht. Unter dem Arbeitstitel ‚ASTplus‘ verbirgt sich eine innovative Form des Anruf-Sammel-Taxis: Kunden bestellen über eine App auf ihrem Smartphone ein Fahrzeug z.B. von ihrer Haustür zu einem bestimmten festgelegten Zielort. Das Projekt startet zunächst im Ostkreis ab voraussichtlich Mitte 2019 in den Kommunen Seligenstadt, Mainhausen und Hainburg und soll bei entsprechendem Erfolg schrittweise auf den Kreis Offenbach erweitert werden.

„Ich bin stolz darauf und freue mich für unsere Bürger und Bürgerinnen, dass der Kreis Offenbach eine Vorreiterrolle bei hochmodernen, digitalen und flexiblen Mobilitätsangeboten einnimmt“, erklärt die Aufsichtsratsvorsitzende und Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger.

„Wir haben uns eine ehrgeizige Aufgabe gestellt“, ergänzt Andreas Maatz, Geschäftsführer der kvgOF, „andere ASTplus-Anbieter bieten den Service bislang vorrangig an Wochenenden oder in den Abendstunden an. Das ASTplus im Kreis soll 20 Stunden täglich fahren. Durch die Freigabe im Aufsichtsrat können wir jetzt richtig loslegen.“

Zusammen mit dem Softwareentwickler door2door (d2d) aus Berlin bereitet die kvgOF bereits die nötige Mobilitätsplattform vor. Nach der Freigabe durch den Aufsichtsrat gibt es aber noch viele Details zu regeln: Die Kreisverkehrsgesellschaft benötigt die abschließende Genehmigung durch das Regierungspräsidium, mit dem sie bereits in Gesprächen ist. Mit Unterstützung von d2d erarbeitet die kvgOF für das ASTplus einen werbewirksamen Namen und ein Marketingkonzept. Gemeinsam mit den Kommunen legt die kvgOF die sogenannten Points of Interest fest: Das sind die Haltestellen, die das ASTplus neben S-Bahn- und Busstationen anfahren wird. Mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) klärt die Kreisverkehrsgesellschaft die Tariffragen und setzt den Komfortzuschlag für die Haustürbedienung fest.

Pläne für Bürgerbüro werden politischen Gremien vorgelegt

Im Ortsteil Mainflingen wird es auch künftig eine Anlaufstelle geben

Mit dem Beschluss zur Schaffung des gemeinsamen Rathauses (Projekt 2in1) im Ortsteil Zellhausen wurde ebenfalls die Einrichtung eines Bürgerbüros im Ortsteil Mainflingen festgelegt. „Auch wenn es künftig nur noch ein Rathaus in Mainhausen geben soll“, eine Maßnahme die nach Aufassung der Bürgermeisterin schon lange überfallig ist, „wird für eine erste Anlaufstelle im Ortsteil Mainflingen gesorgt werden.“

Die diesbezüglichen Planungen, mit möglichem Standort, Servicezeiten, personelle Besetzung, Ausstattung und Kosten wurden seitens der Verwaltung erarbeitet und werden in der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zur Beratung durch die Verwaltungschefin eingebracht.

„Mainhausen soll sich der Resolution zum Fluglärmschutz anschliessen“

Bürgermeisterin Disser bringt Beschlussvorlage ein

„Fluglärm ist in Mainhausen nicht das vorrangige Thema, wir sind nicht so stark belastet, wie die Kommunen, die die Resolution bisher gezeichnet haben“, so Bürgermeisterin Ruth Disser einleitend, „trotzdem hören auch wir die Veränderungen je nach Wetterlage und Flugaufkommen.“ Für die Bürgermeisterin ist es an der Zeit, dass sich Mainhausen mit den stärker betroffenen Kommunen solidarisiert und Stellung zu einem regionalen Thema bezieht.

Grundsätzlich stellt die Verwaltungschefin fest, dass die Städte und Gemeinden um den Flughafen Frankfurt seit vielen Jahren einer erheblichen und z.T. unzumutbaren Lärmbelastung ausgesetzt sind. „Auch wenn bereits diverse Maßnahmen eingeleitet und umgesetzt wurden, werden diese durch die nach wie vor steigenden Passagierzahlen und Flugbewegungen wieder teilweise kompensiert.“

Weltgebetstag 1. März 2019 Seligenstadt und Mainhausen

Auf Hochtouren laufen in den Kirchengemeinden der Region die Vorbereitungen für den Weltgebetstag  der Frauen am Freitag, den 1. März 2019. In diesem Jahr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen für die Frauen aller Konfessionen aus Froschhausen, Seligenstadt, Klein- Welzheim, Zellhausen und Mainflingen um 19 Uhr in das Evangelische Gemeindezentrum in die Jahnstr. 24 in Seligenstadt ein.

Unter dem Motto „ Kommt, alles ist bereit“, begleitet von dem Jesus-Gleichnis zum Festmahl, wie es im 14. Kapitel des Lukasevangeliums überliefert ist, feiern Frauen und Männer nach der Liturgie der Vorbereitungsgruppe aus Slowenien.  Slowenien, eines der jüngsten und kleinsten  EU- Länder, mit dem Haupthandelspartner Deutschland, grenzt an Italien, Kroatien, Österreich, Ungarn und die Adria. Zu 60 % ist die Bevölkerung dort katholisch, orthodox und muslimisch zu je 2,5% und mit 1 % evangelisch.