Pressemeldungen

Erste Leerrohre für Glasfaserausbau verlegt

Baustelle am Bahnhof Zellhausen liegt im Zeitplan

Der Neubau der Löschwasserzisterne mit einem Fassungsvolumen von 100.000 Litern am Bahnhof Zellhausen sind abgeschlossen. Derzeit wird der gesamte Bahnhofsvorplatz mit Gehwegen und Entwässerungsanlagen neugestaltet.

Die historische Stromversorgung der einzelnen Anwesen über die hölzernen Masten, welche derzeit noch das Bild am Bahnhof Zellhausen dominieren, werden zukünftig der Vergangenheit angehören und dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Erdkabeln weichen.

Straßensperrung für Kindertag der Gemeinde Mainhausen

Am kommenden Sonntag, den 19. August 2018 findet der Mainhäuser Kindertag auf dem Gelände des Luftsportvereins Seligenstadt – Mainhausen statt. Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Mainhausen in Kooperation mit Mainhäusern Vereinen.  

Im Rahmen dessen wird die Kätchen-Paulus-Strasse im Bereich zwischen Bahnhofstraße und Schmalwiesenweg für den Verkehr gesperrt und eine entsprechende Haltverbotszone eingerichtet.

Wir bitten im Interesse der Teilnehmer um Verständnis und entsprechenden Beachtung, auch der ausgewiesenen Haltverbote betreffend und wünschen allen Teilnehmer eine gelungene und schöne Veranstaltung.

2.000 € Spende für Dachsanierung von den Kerbfreunden Zellhausen e.V.

Gemeinsam haben 4 Ortsvereine es angepackt und das marode, undichte Dach des Unico Gebäudes mühselig repariert. Das Gebäude dient aktuell 4 Vereinen als Probe/Lagerraum oder Vereinsheim. „Wir haben nur das Material an Kosten, der Rest wurde mit viele Stunden aus den eigenen Vereinsreihen geleistet“ berichtet Alfons Zilch von der Harmonie. Da kam diese Spende wie gerufen und hat uns wahnsinnig gefreut“. „Genau für solche Zwecke haben sich die Kerbfreunde vorgenommen, ihre Erlöse auszuschütten, hier konnten wir gleich 4 Ortsvereinen auf einmal helfen“, so der Vorstand Felix Herr, Björn Schubarth, Frank Müller, Tobias Kuhn, Florian Schlett.

Die Hessische Energiespar-Aktion informiert

Der „Förderkompass Hessen“ unter www.energieland.hessen.de

EU, Bund, Länder, Kommunen und Energieversorger bieten eine Reihe von Fördermöglichkeiten in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an. In Deutschland stehen derzeit über 6 000 Förderangebote zum Bauen, Modernisieren, Energiesparen und dem Einsatz erneuerbarer Energien bereit.

„Mit dem ‚Förderkompass Hessen‘ stellt die Hessische Landesregierung unter www.energieland.hessen.de hessischen Bürgerinnen und Bürgern ein Instrument zur  Verfügung, das die Suche nach einem geeigneten Förderprogramm für eine in Hessen geplante Bau- oder Sanierungsmaßnahme erleichtern soll“, so HESA-  Programmleiter Florian Voigt.

So kommen Sie zu mehr Geld

Verbraucherzentrale Hessen erklärt in fünf Schritten den Antrag auf Fördermittel für energetische Sanierungen

Für Haus- und Wohnungseigentümer ist es finanziell sehr attraktiv, Fördermittel für eine energetische Modernisierung zu beantragen. Die Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es als Zuschüsse oder verbilligte Darlehen. Damit lassen sich Heizung, Dämmung, Fenster, Türen, Lüftungsanlagen und Solarthermie leichter finanzieren.

Gott neu denken – Teil 3 im Café K

Nach der Sommerpause lädt die Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen zu Teil 3 ihrer Gesprächsreihe „Gott neu denken“ ein. Am Mittwoch, 15. August, wird Pfarrer Holger Allmenröder von der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Marien über das Theme „Lenkt Gottes Allmacht das Geschick der Welt auf unergründliche Weise? – oder: Warum der Mensch nicht alles als sinnvoll erachtet“ sprechen. Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert, mitzudiskutieren: ab 20 Uhr im Café K, Aschaffenburger Straße 105, Seligenstadt.

Die nächsten Termine sind am 19. September mit Vikarin Charlotte Voß und Dr. Rainer Kessler, Professor für Altes Testament, und am 17. Oktober mit Pfarrer Alexandru Lita zum Thema „Zwischen Gericht und Heil – Gottesbilder im Neuen Testament“: jeweils um 20 Uhr im Café K.  (mf)

Vertraut den neuen Wegen – Gemeindefest im Aufbruch

„Vertraut den neuen Wegen“ lautet das Motto, unter dem die Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen dieses Jahr zum Gemeindefest einlädt: Es beginnt am Sonntag, dem 19. August um 14 Uhr mit einem Gottesdienst am Evangelischen Gemeindezentrum Seligenstadt, Jahnstraße 24, bei guter Witterung im Freien. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen, verschiedene Darbietungen und Musik sowie ab 18 Uhr ein Abendbuffet. Das Fest klingt gegen 20 Uhr mit einem Lagerfeuer aus. Außerdem gibt es für Klein und Groß die Spiele des Spielmobils auf der Seligenstädter Bleiche.

Ehrenamtliches Engagement honoriert

Landesehrenbriefe für Dr. Ludwig Stenger, Hubert Reichenbach und Kai Gerfelder

Mit dem Landesehrenbrief sind am Montag bei einer Feierstunde im Bürgerhaus Mainflingen Dr. Ludwig Stenger, Hubert Reichenbach und Kai Gerfelder ausgezeichnet worden. In Ihrer Rede würdigte Bürgermeisterin Ruth Disser die Preisträger für Ihre Tätigkeiten in verschiedenen Vereinen und Organisationen.

Dr. Ludwig Stenger ist seit 2005 Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Mainhausen. Seit 2007 ist der heute 77jährige in Zusammenarbeit und unter der wissenschaftlichen Leitung der „Unteren Denkmalschutzbehörde“ des Kreises Offenbach Initiator der archäologischen Untersuchungen am Zellhügel in Zellhausen. In der Zeit von 2009 bis 2016 leitete er sieben Ausgrabungen und zwei Bodenradaruntersuchungen. Hm verdanke man auch die jahrelange Unterstützung der Uni Marburg. Nicht zuletzt durch sein Engagement wurde dem Heimat- und Geschichtsverein im Jahr 2017 der Ehrenbürgerpreis des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen verliehen.

Freie Schule Seligenstadt-Mainhausen begrüßt neun Schulanfänger

T-Shirts von der Bürgermeisterin
Die Freie Schule Seligenstadt-Mainhausen begrüßt zu Beginn des Schuljahres neun neue Schülerinnen und Schüler in der Lerngruppe der „Entdecker“. Noemie Schmid, Rabea Aksoy, Maja Petersen, Celia Reblin, Milena Schöne, Jona Berlenbach, Christian Grundel, Klara Lyn van Heerden und Lennard Span wurden im Rahmen einer Einschulungsfeier herzlich von ihren Mitschülern aufgenommen und freuen sich über nagelneue Schul-T-Shirts. Bürgermeisterin Ruth Disser kam persönlich in die Schule, um die ABC-Schützen willkommen zu heißen und die Shirts zu übergeben. Da die Freie Schule jahrgangsübergreifend unterrichtet, umfasst die Entdecker-Gruppe die Jahrgänge null bis zwei (Eingangsstufe, erste und zweite Klasse).

Endlich Ferien!

Am letzten Schultag führten die Kinder des Theater-Projekts das Stück „Piraten lesen nicht“ vor. Auch die eingeladenen Eltern waren begeistert! Ab dem 25. Juni starteten wieder ca. 50 Kinder in die Ferienbetreuung der Schülerburg. Bei heißem Sommerwetter konnten die Kinder spielen, basteln und toben.

Der Rasensprenger lief auf Hochtouren und auch eine Wasserbombenschlacht sorgte für Abkühlung.

Die Ausflüge in den Heinrich-Kraft-Park und in den Palmengarten waren die Highlights.