Pressemeldungen

25 Jahre Kita Haus der Kleinen Kleckse

In der Kita „Haus der kleinen Kleckse“ feierte man am Sonntag, 7. Mai 2017 ein besonderes Jubiläumsfest. Die Türen öffneten sich zu diesem Anlass für Kinder, Eltern, Großeltern, ehemalige Kinder, sowie für viele weitere Gäste.

25 Jahre Klecksehaus, Grund genug, um mit allen gemeinsam zu feiern.

Die Kinder mit ihren Erzieherinnen hatten sich, für dieses Fest ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Mit Musik und Tanz durchquerten sie die letzten 25 Jahre.

ACHTUNG WARNMELDUNG

Der sogenannte „Regnum Verlag“ versucht aktuell, Mainhäuser Unternehmen mit einer üblen Masche zu betrügen. Eine Firma erhielt jetzt ein Fax, auf dem dieselbe Werbeanzeige abgebildet war, die das Unternehmen in einer erst kürzlich erschienen Mainhäuser Broschüre geschaltet hatte. Mit dem als „Retourfax“ bezeichneten Schreiben wird das es aufgefordert, eine Auftragsbestätigung zu dieser Anzeige zu unterschreiben und an eine „Servicenummer“ zurückzusenden.

Erst im Kleingedruckten ist ein Hinweis darauf zu finden, dass es sich um einen kostenpflichtigen Eintrag in einem Internetportal handelt. Wo die Anzeige erscheinen soll, steht dort nicht, sondern nur: „Die Eintragung erfolgt im Internetportal unter der Stadt, bzw. Ort des Auftraggebers“.

Die Anzeigenschaltung kostet dem Unternehmen ca. 1000 €

Keine Legitimation durch die Gemeinde Mainhausen

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Mainhausen

Versammlung der Jagdgenossenschaft Mainflingen

Alle Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Mainflingen werden hiermit öffentlich zu einer Versammlung am

Donnerstag, dem 08. Juni 2017 um 18:00 Uhr

in das Sitzungszimmer des Rathauses Mainflingen, Humboldtstraße 46 – 48, eingeladen.

Hiermit sind alle Grundstückseigentümer im gemeinschaftlichen Jagdbezirk Mainflingen gemeint. Lediglich Eigentümer von Grundflächen, auf denen die Jagd ruht (befriedete Bezirke), gehören der Jagdgenossenschaft nicht an.

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Mainhausen

Versammlung der Jagdgenossenschaft Zellhausen

Alle Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Zellhausen werden hiermit öffentlich zu einer Versammlung am

Donnerstag, dem 8. Juni 2017 um 17:00 Uhr

in das Sitzungszimmer des Rathauses Mainflingen, Humboldtstraße 46-48, eingeladen.

Hiermit sind alle Grundstückseigentümer im gemeinschaftlichen Jagdbezirk Zellhausen gemeint. Lediglich Eigentümer von Grundflächen, auf denen die Jagd ruht (befriedete Bezirke), gehören der Jagdgenossenschaft nicht an.

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert: „Sechs Schritte zum Energiesparhaus“ – Thermische Solaranlagen

Ihre beste Ausbeute liefern Solaranlagen in den Sommermonaten. Mit einer richtig eingestellten Anlage kann für drei Monate der Kessel ganz abgeschaltet werden. Geheizt wird nicht und die Warmwasserbereitung übernimmt die Solaranlage. Das spart Heizenergie, Strom und Abgase, die bei Kaltstarts des Kessels besonders hoch liegen

„Pro Kopf benötigen wir rund 100 Liter Heizöl oder 100 m³ Erdgas jährlich für die Warmwasserbereitung. In einem 4-Personen-Haushalt fallen im Jahr also 400 Liter Heizöl für das warme Wasser an. Hiervon spart ein Kollektor ca. 30 bis 60 Prozent ein, also 120 bis 240 Liter Heizöl oder m³ Erdgas. Ein kleiner, aber willkommener Zielbeitrag“, sagt Florian Voigt, Projektmanager der „Hessischen Energiespar-Aktion“.

Friedhof Mainflingen – Umgestaltung der Urnenwände

Ablage von Blumenschmuck wird nicht weiter geduldet

Lange hat es gedauert, doch nun kann die Bürgermeisterin Frau Ruth Disser die Fertigstellung der Umgestaltung Urnenwände auf dem Friedhof im Mainflingen vermelden.

Nach langer Planung, Prüfung der Vorschläge von Bürgern und Beratung in der Friedhofskommission, einigte man sich darauf, den Bereich um die Urnenwände umzugestalten. Die Platten vor den Urnenwänden wurde entfernt, da diese durch Laternen, Grablichter und Blumenschmuck so stark verunreinigt waren, dass die erfolgte Reinigung kein akzeptables Ergebnis brachte. Die Platten wurden durch eine Schotterfüllung ausgetauscht und bepflanzte Blumenkübel aufgestellt.

Weitere Plätze für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in Planung

Zweigruppiger Krippenneubau an der Kita „Panama“

Die Nachfrage nach Krippenplätzen (U3), zur Betreuung von Kindern im Alter vom vollendeten ersten Lebensjahr, wird immer größer. Dies macht auch vor der Gemeinde Mainhausen nicht halt.

„Aktuell können wir insgesamt 42 Plätze im Krippenbereich in Tageseinrichtungen zur Verfügung stellen“, so Bürgermeisterin Ruth Disser, „die Plätze sind jedoch belegt und die Nachfrage steigt stetig an.“

Arbeitsmarkt der Zukunft

Vortragsabend am 07. Juni 2017 in Mainhausen

Die neue Arbeitsmarkt scheint den Menschen weniger zu brauchen, denn Roboter, lernfähige Computer, und sich selbst wartende Maschinen ersetzen Arbeitskräfte. Leben wir durch diese Neuerung wesentlich komfortabel, da Maschinen uns bei der Arbeit unterstützen werden, müssen wir andere Arbeitsstellen suchen, da Roboter effizienter arbeiten ?

Fragen die sich durch Digitalisierung und Industrie 4.0 stellen und der uns bekannte Arbeitsmarkt mit festen Betriebsstunden und Schichtzeiten scheinen umzukrempeln.

Ein altes Buch neu entdecken – die Bibel in der Evangelischen Kirchengemeinde

Ein altes Buch neu entdecken – dazu lädt die Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen alle Neugierigen im Reformations-Jubiläumsjahr ein. Die meisten Menschen wissen, dass Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt hat und damit sprachprägend wurde. Aber viele haben keine Idee, was in diesem Buch zu lesen steht. Es ist ja auch sehr dick und an manchen Stellen schwer verständlich. Pfarrerin Leonie Krauß-Buck, Pfarrer Alexandru Lita und Pfarrer Martin Franke laden daher in monatlichem Rhythmus zu einer abwechslungsreichen Entdeckungstour durch das „Buch der Bücher“ ein. Jeder Abend ist auch einzeln besuchbar und verständlich.

Den Ertrag der Solaranlage optimieren

Solarwärme-Check der Verbraucherzentrale Hessen findet Schwachstellen und zeigt Optimierungsmöglichkeiten

Frankfurt, 17.05.2017. Im Sommer haben sie Hochsaison: Solaranlagen gewinnen Wärme aus Sonnenlicht, ohne teuren Brennstoff und schädliche Emissionen. So zumindest die Theorie. In der Praxis halten nicht alle Anlagen, was sie versprechen. Wie es um die tatsächliche Leistung des Systems bestellt ist, und wie sie verbessert werden kann, verrät der Solarwärme-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale.